Straßenreparaturzug - LIESEN...alles für den Bau GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschäftsbereiche > Straßensanierung
 
 

Der Reparaturzug ist eine weitgehend automatisierte Spezialmaschine.  
Er verfügt über einen isolierten, beheizbaren Tank, in dem sich das bituminöse Bindemittel befindet. Von hier aus wird das Bindemittel zum Spritzbalken gepumpt und auf die Straße aufgetragen. Danach wird aus einer trichterförmigen Splittmulde Splitt über eine Ausgabe Walze die angespritzte Fläche dosiert gestreut. Die Straßenoberfläche wird von ein oder zwei Mitarbeitern vom fahrenden Reparaturzug aus auf Deckenschäden überprüft. Die Bedienungsplätze befinden sich in einem sicheren, abgeschirmten Teil. Sobald eine Schadstelle erblickt wird, werden entsprechend der notwendigen Länge und Breite die Düsen des Spritzbalkens mittels eines Handhebels eingestellt. Im Anschluss wird an diesen Stellen der am Splittstreuer befindliche Schieber automatisch geöffnet und wieder geschlossen. Durch die geringe Fallhöhe des Splittes erfolgt die sofortige Einbindung in den Bindemittelfilm. Die hydraulischen Walzrohre drücken den Splitt in den Bindemittelfilm fest und glätten die betreffenden Stellen an.

 
 
 
 

Ergebnis:
Ein nahtloser Übergang zur bestehenden Fahrbahndecke ist so möglich und wir sind in der Lage, vom ersten bis zum letzten Quadratmeter eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil:  

Die Straße kann schnell wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Vorteile:

  • Qualitätsverbesserung durch konstante, genaue Bindemittel- und Splittdosierung (Einsparungen bis zu 30 % möglich)

  • erhöhte Wirtschaftlichkeit durch gezielte Anwendung

  • mühsame Handarbeit wird überwiegend durch den Reparaturzug ersetzt

  • erhöhte Verkehrssicherung durch genaue Splittdosierung

  • durch eingefärbten Splitt können z. B. auch Rad- und Wanderwege funktionell bearbeitet werden

  • vorhandene Fahrbahnmarkierungen bleiben erhalten

  • durch kompaktes Arbeitsgerät wird der fließende Verkehr nur schwach behindert


Video zur Bauweise

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü