Bitu® B200L - LIESEN...alles für den Bau GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschäftsbereiche > Bitumen > Straßenbauprodukte
 
 

BITU®  B200L
Spezialbitumen auf Lösemittelbasis

BITU® B200L ist eine auf Basis von Straßenbaubitumen, Lösemitteln und einem Haftmittel hergestellte Bitumenlösung. Diese entspricht der DIN 1995 Teil 4 bzw. den Techn. Lieferbedingungen für Kaltbitumen (herausgegeben von der „Forschungsgesellschaft für Straßenwesen).

Anwendung
Mit BITU® B200L können Risse und Fugen, auch bei trockener Kälte, auf trockenen Flächen vergossen werden.
Auch zum Anstreichen von beschädigten und ausgebrochenen bituminösen Deckenflächen, vor dem Verfüllen mit KMG, Sand und Feinsplitt geeignet. Außerdem für Beton- und Asphalt-flächen und offenen Pflaster- und Betonfugen.

BITU® B200L kann pur, vermischt oder zum Risse sanieren verwendet werden. Es können Breiten von 1 cm problemlos mit Hilfe einer Gießkanne ohne Kopf o. ä. vergossen werden. Pur jedoch bei kalten Temperaturen nur an Rissen/Fugen bis zu 3 mm. Es muss auf eine gründliche Abstreuung geachtet werden (z.B. Splitt 1/3).

Verarbeitung
Mit BITU® B200L benetzte Flächen sollten mit füllerfreiem, gewaschenem Sand oder Fein-splitt abgestreut werden, damit eine Verbindung zum Reifen bei wärmeren Temperaturen ausgeschlossen ist.

Zur Beachtung
BITU® B200L enthält Lösemittel, daher müssen einschlägige Sicherheitsvorkehrungen be-achtet werden.

Besonderer Hinweis
BITU® B200L kann auch als Mittelnahtanstrich verwandt werden.

Lieferform

in Eimern à 25 kg
1 Palette 300 kg


Bitte beachten Sie, dass die Angaben in dieser Druckschrift unseren derzeitigen Erkenntnissen entsprechen. Sie befreien den Verarbeiter aufgrund der Vielzahl möglicher Einflüsse bei der Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Empfänger unserer Produkte in eigener Verantwortung zu beachten.


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü